Rechtsgrundlage für vertrauliche Geburt

Kristina Schröder hat einen neuen Gesetzesentwurf vorgelegt. Sie schlägt vor, dass schwangere Frauen die Möglichkeit haben sollen, ihr Kind in einem medizinisch sicheren Umfeld zur Welt zu bringen und die eigene Identität dabei geheim zu halten.
jetzt-Redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-Redaktion - Text: epd, Foto: dpa

  • teilen
  • schließen