Rinderwahnsinn

Ein 61-jähriger Landwirt wird von seinem Bullen im Stall tot getreten. Eine Anhängerin der radikalen Tierrechtsorganisation Animal Peace feiert dieses Unglück auf Facebook. Was die Frage aufwirft: Wo hört die Tierliebe eigentlich auf?
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-redaktion - Text: Laura Hertreiter; Foto: dpa

  • teilen
  • schließen