Rom und Paris rütteln am Stabilitätspakt

Beide Länder wollen neue Regeln für die Berechnung des Defizits: Investitionen für Wachstum sollen von der Neuverschuldung abgezogen werden. Sozialisten im Europaparlament stützen den Vorstoß
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-redaktion - Text: Cerstin Gammelin und Claus Hulverscheidt

  • teilen
  • schließen