Rumänische Eltern lassen Kinder im Stich, weil die Heime mit ausländischer Hilfe gut ausgestattet sind

Fast nirgendwo gibt es soviele Heimkinder wie in Rumänien. Gut 100.000 Kinder wachsen dort derzeit ohne Eltern auf - obwohl die wenigsten echte Waisen sind. Ein Grund dafür: Die Hilfe aus dem Westen
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen