Runter von der Terrorliste: Belohnung für Nordkorea

Nordkorea und die USA haben Fortschritte bei der Lösung der Atomkrise verkündet. Pjöngjang erklärte am Montag, Washington habe die Streichung des kommunistischen Landes von ihrer Liste der Terrorismus-Förderer in Aussicht gestellt. Dafür gab es allerdings keine Bestätigung aus Washington. Doch auch US-Chefunterhändler Christopher Hill hatte Positives zu berichten. Nordkorea wolle "bis zum Jahresende" seine Nuklearanlagen deklarieren und stilllegen, hatte Hill am Tag zuvor gesagt.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen