Sanktionen ohne Androhung von Gewalt. Einigung bei Sanktions-Frage

Nordkorea soll mit Sanktionen für seinen angeblichen Atomtest bestraft werden, nicht jedoch mit der Androhung militärischer Gewalt. Auf diese Linie verständigten sich Chinas Präsident Hu Jintao und sein südkoreanischer Amtskollege Roh Moo Hyun am Freitag in Peking. Auch im UN-Sicherheitsrat in New York wurde der Agentur Reuters zufolge über einen entsprechend entschärften Resolutionsentwurf der USA beraten, der aus Rücksicht auf China und Russland auf militärische Drohungen verzichtet.
tobias-feld

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen