Schlechte Stimmung und Quoten-Alarm bei den "Tagesthemen": Zum 30. Geburtstag gibt es daher noch eine Reform

Punkt 20 der Tagesordnung hatte es in sich, und das Alarmzeichen, das der ARD-Chefredakteur dabei gab, konnte wirklich nicht überhört werden. Erstmals drohe der Marktanteil der Tagesthemen "unter die Grenze von zehn Prozent zu rutschen", warnte Thomas Baumann. Die Entwicklung sei "bedenklich", assistierte Thomas Hinrichs, der Vize-Chefredakteur von ARD-Aktuell.
christina-waechter

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen