Schockierend schlank: Italienische Kampagne gegen Magersucht

Oliviero Toscani wollte schockieren, und das ist ihm gelungen. Seine Werbefotos für die Modemarke "Nolita", die nun auf Doppelseiten der italienischen Tageszeitungen und von riesigen Plakaten in Rom und Mailand prangen, mögen Entsetzen, Mitleid, Abscheu, Beifall und Kritik erregen - eines aber lassen sie nicht: gleichgültig. Die Bilder des 65 Jahre alten Fotografen zeigen den nackten, blassen, ausgemergelten, von Schuppenflechte gepeinigten Körper einer jungen Frau. Ihre Rippen springen hervor, der greisenhafte Mund steht halb offen, die Wangen sind eingesunken, die großen blauen Augen starren verstört aus tiefen Höhlen. Toscani selbst vergleicht die Ausdruckskraft dieser Fotos mit dem Gemälde "Der Schrei" von Edvard Munch.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen