Sixt hält nichts von Elektroautos

Der Chef von Deutschlands größtem Autovermieter Sixt, Erich Sixt, fordert Subventionen für den Aufbau eines deutschen Wasserstoff-Tankstellen-Netzes.
max-scharnigg

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen