Soziale Firmen - dringend gesucht

Es ist nach wie vor umstritten, wie stark sich Unternehmen um soziale Belange außerhalb ihrer eigenen Geschäfte kümmern sollten. Die Arbeitsminister der stärksten Industrienationen (G-8-Staaten) haben auf ihrer Tagung in Dresden Anfang Mai ebenso über die soziale Verantwortung von Firmen diskutiert wie die acht Staats- und Regierungschefs einen Monat später in Heiligendamm. Letztere riefen Unternehmen und Verbände ausdrücklich dazu auf, ihre Aktivitäten im In- und Ausland den Werten und Standards anzupassen, wie sie von internationalen Organisationen wie den Vereinten Nationen bereits in Verhaltenskodizes formuliert worden sind. Was damit aber gemeint ist, bleibt bei solchen Appellen meist ungewiss. Insofern kommt ein Buch genau zur rechten Zeit, das hier Aufklärung verspricht.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen