Surfen hinter Gittern

In Gefängnissen von sieben Bundesländern soll der Zugang zum Internet ermöglicht werden - aber nur eingeschränkt. Kein Häftling darf frei auf Seiten im Netz zugreifen. Juristen halten das für verfassungsrechtlich bedenklich
jetzt-Redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-Redaktion - Text: Oliver Hollenstein, Bild: dpa

  • teilen
  • schließen