SZ-Gespräch mit George Soros: Globale Energiekrise macht ein Umdenken notwendig

Die Menschheit steuert nach Ansicht des bekannten US-Investors George Soros auf eine globale Energiekrise zu. "Diese Krise ist komplexer als jede andere zuvor", sagte er am Freitag im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung. Die momentanen Energiepreise seien vor diesem Hintergrund noch viel zu niedrig.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen