SZ-Interview mit Nordkoreas Europaexperte Kim: Suchen diplomatische Lösung

Nordkorea hat vergangene Woche überraschend angekündigt, die Sechs-Staaten-Gespräche über den Stopp des Nuklearprogramms nicht länger boykottieren zu wollen. Mit einem Atomtest am 9. Oktober hatte Pjöngjang Sanktionen der UN ausgelöst. Erstmals seit diesem Test erläuterte ein hochrangiger Beamter, der Leiter der Europa-Abteilung in Pjöngjangs Außenministerium, Kim Chun Guk, die Motive seiner Regierung.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen