Tödliche Ortschaften: Die zehn schmutzigsten Orte weltweit

Riesige Industriegebiete, monströse Bergwerks- und Schmelzanlagen, hochgiftige Mülldeponien aus der Produktion von Chemiewaffen während des Kalten Krieges: Wer in der Nähe einer solchen Anlage wohnt und arbeitet, trägt oft schwere gesundheitliche Schäden davon. Das amerikanische Blacksmith-Institut, eine unabhänigige Umweltorganisation, hat in Kooperation mit Green Cross Schweiz am Mittwoch eine Liste der zehn weltweit am stärksten verschmutzten Orte vorgelegt. Sieben Länder sind vertreten, allen voran China, Indien und Russland. An diesen Orten, so Blacksmith, wirkt sich die Umweltverschmutzung am stärksten auf die Gesundheit aus, besonders bei Kindern. Insgesamt sind mehr als zwölf Millionen Menschen betroffen. Ein Überblick.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen