Triebstau im Gewerbegebiet

In Köln gehen Prostituierte ihrer Arbeit in kontrollierten "Verrichtungsboxen" nach, bis zur Fußball-WM könnte es mit solchen Lustcontainern auch in Dortmund klappen
max-scharnigg

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen