"Tut's schon weh?": Wissenschaftler erforscht Schmerzempfinden

Das subjektive Schmerzempfinden eines Menschen bildet sich im Gehirn ab. Wie sich die individuelle Wahrnehmung in den Aktivitäten der Nervenzellaktivitäten widerspiegelt, konnte der Münchner Neurologe Markus Ploner vom TU-Klinikum rechts der Isar zeigen. Seine Ergebnisse wurden in einer angesehenen Fachzeitschrift veröffentlichen. Der SZ erklärt der Privatdozent, wie er seinen Probanden Schmerzen im Namen der Wissenschaft zugefügt hat.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen