"Übermäßige Polizeigewalt": Protestorganisationen bilanzieren G-8

Bürgerrechtler und Protestorganisatoren haben bei einer Anhörung der Bundestagsfraktion der Linken die Sicherheitsvorkehrungen zum G-8-Gipfel in Heiligendamm scharf angegriffen. Elke Steven vom Komitee für Grundrechte und Demokratie kritisierte am Montag vor allem das Sicherheits- und Ordnungsgesetz (SOG) von Mecklenburg-Vorpommern, das zu einer "Sicherheitshysterie" geführt habe.
caroline-vonlowtzow

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen