Unicef beendet ihren Machtkampf

Köln - Der Vorstand von Unicef Deutschland hat den Machtkampf zwischen seiner Vorsitzenden Heide Simonis und seinem Geschäftsführer Dietrich Garlichs offenbar beigelegt und alle Verschwendungsvorwürfe gegen das Kinderhilfswerk energisch zurückgewiesen.
sascha-chaimowicz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen