Unterhaltungselektronik, Spielzeug, Parfüm, Pretiosen: Das Kaufverhalten der Deutschen ist nahezu unverändert.

Ein Geschenk für einen lieben Menschen - was vielen wie der alljährliche Fluch der Weihnachtszeit erscheint, ist doch genau genommen ein wunderbarer Anlass zu zeigen, dass man sich mit den Wünschen und Bedürfnissen des zu Beschenkenden auseinandergesetzt hat. Die Regeln dafür sind altbekannt und schlicht - und stimmen dennoch: Kinder juchzen bei altersgerechtem Spielzeug, Frauen bei Funkelndem und Männer bei allem, was Knöpfe und Tasten hat. Also: Ab ins Weihnachtsgewühle!
dana-brueller

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen