USA: Politiker und Think Tanks diskutieren bessere Irak-Strategie

Mitten im Kampf diskutiert Amerika seinen Krieg. Nach dem Sieg der Demokraten bei den Kongresswahlen sucht die Supermacht nach einer Strategie, die Regierung und Opposition mittragen können - und die ein Desaster im Irak noch abwendet. Eine Entscheidung dürfte noch im Dezember fallen: Dann wird die überparteiliche "Studiengruppe Irak" unter Vorsitz von Ex-Außenminister James Baker ihre Vorschläge zur US-Truppenstärke im Irak und ihre politischen Optionen für die Region präsentieren. Politiker, Generäle, Think Tanks - alle grübeln, und alles erscheint denkbar.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen