USB-Sticks als Datenkiller: Manipulierte Speicher gefährden Dateien

Große Elektronikfachmärkte sind Opfer von IT-Betrügern geworden. Die manipulierten USB-Sticks sind in den freien Handel gelangt sie gefährden nun private und geschäftliche Daten.
johannes-graupner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen