Verkehrsplanung geht an Bedürfnissen der Fußgänger vorbei

Hört, hört: "Fahrwege dürfen von jedermann zum Gehen, Reiten, Rad fahren, Fahren und zum Viehtreiben (.
anna-tillack

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen