Verschwendungsvorwürfe: Machtkampf bei Unicef

Bei Unicef Deutschland ist ein offener Machtkampf zwischen der Vorsitzenden Heide Simonis und dem Geschäftsführer Dietrich Garlichs ausgebrochen. Simonis sagte am Montag der Süddeutschen Zeitung, sie habe mit ihrem Geschäftsführer grundlegende Meinungsverschiedenheiten über die finanzielle Transparenz des Kinderhilfswerks.
johannes-graupner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen