Vienna Joe: Zum Tod der austroamerikanischen Keyboard-Legende Joe Zawinul

Eine der größten Umwälzungen in der Geschichte des modernen Jazz ist von der Wiener Landstraße ausgegangen, über die Fürst Metternich einst behauptet hatte, an dieser Stelle beginne Asien. Denn hier, im Völkergemisch des gleichnamigen 3. Wiener Gemeindebezirks, wurde vor 75 Jahren als Nachfahre von Sinti sowie ungarisch-tschechischen Zuwanderern Josef Erich Zawinul geboren, der als Joe Zawinul jenen "Pharaoh's Dance" komponierte, mit dem im Jahr 1970 Miles Davis seine legendäre Doppel-LP "Bitches Brew" eröffnete.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen