Von der Breze zum Vorsitz

In Gabriele Paulis neuer Partei fehlt es an Geld und an einer Verwaltungskraft. Die Spitzenkandidatin der Freien Union trommelt nun verzweifelt ein Team zusammen - und verteilt Parteiämter im Eilverfahren
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen