Wahl nach Plan in Moskau

Im Sport sind ihr die Erfolge nicht leicht gefallen. "Unter Qualen" habe sie ihre Goldmedaille errungen, bekannte die russische Eisschnellläuferin Swetlana Schurowa, nachdem sie bei den Olympischen Winterspielen in Turin 2006 den Wettkampf über 500 Meter für sich entschieden hatte. Nun, nach dem Ende ihrer Sportlerkarriere, führt sie ein weniger mühsames Leben.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen