Warum reden Lehrer eigentlich so viel?

"Seid endlich still" - der Ruf ertönt in jeder Stunde, kommt vom Lehrer und gilt den Schülern. Dabei müsste es oft umgekehrt sein, wie die Desi-Studie (Deutsch Englisch Schülerleistungen international) jetzt wieder gezeigt hat. Denn im Unterricht redet vor allem der Lehrer - mehr als doppelt so viel wie alle Schüler zusammen, was mit dazu führt, dass viele Schüler schlechte Sprachkompetenzen haben. Hilbert Meyer, Erziehungswissenschaftler an der Uni Oldenburg, sieht darin einen Hauptfehler des Unterrichts und der Lehrerausbildung.
caroline-vonlowtzow

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen