Was denkt die Jugend im Iran?

Ein Gespräch mit dem Nahost-Experten Johannes Reissner Der iranische Staatspräsident Mahmud Ahmadi-Nedschad hat zuletzt mehrfach den Holocaust als Märchen bezeichnet und gefordert, Israel von der Landkarte zu "tilgen".
dirk-vongehlen

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen