Wat iss, gehsse kaputt? Die Sprache des Ruhrgebiets

Das Ruhrdeutsch: In seiner Reinform klingt es nach Bier und Kohlenstaub und wirkt über alle sozialen Grenzen hinweg identitätsstiftend
roland-schulz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen