Wie Netzkünstler das Info-Imperium Google angreifen

Es mag an der wahnwitzigen Geschwindigkeit liegen, mit der Google gerade neue Services erfindet, die auf immer abenteuerliche Weise in unser Leben grätschen: der enorme Einfluss jedenfalls, den die Suchmaschine schon jetzt auf ihre Benutzer ausübt, scheint vielen unheimlich zu werden. Google sei dabei, sich zur "Weltmacht" zu entwickeln, befand der Stern, Neon macht sich ernsthafte Sorgen um die moralische Standfestigkeit der Mega-Firma und fragt: "Wie böse ist Google?"
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen