Wulff verteidigt Patenschaft

Bundespräsident Christian Wulff zeigt sich besorgt über extremistische Tendenzen in Deutschland. Auslöser war die Weigerung eines Bürgermeisters, dem siebten Kind einer mutmaßlich rechtsextremen Familie den Patenschaftsbrief des Bundespräsidenten zu überreichen.
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-redaktion - Bild: ddp

  • teilen
  • schließen