Yankees-Coach Torre soll gehen, New York ist fassungslos

Joe Torre hat ein Knautschgesicht wie der Schauspieler Walter Matthau, er kommt aus New York, aus Brooklyn, aber er lebt inzwischen draußen, vor der Stadt, in Westchester County. Joe Torre verdient sieben Millionen Dollar im Jahr, aber im Winter, in der Saison-Pause, sieht man ihn häufig in der Metro-North, in diesen abgerockten Zügen, die hinein fahren nach Manhattan, Endstation Grand Central. Dann trägt er einen Hut und keine Baseballmütze, und er schreibt Kindern Autogramme, sehr nett, sehr geduldig.
dana-brueller

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen