Zeitarbeit: Zunehmend finden auch Akademiker auf diesem Weg zurück ins Erwerbsleben

Der kräftige Aufschwung am Arbeitsmarkt ist auch auf den Boom bei der Zeitarbeit zurückzuführen. "Arbeitnehmerüberlassung" oder "Personalleasing", wie es offiziell heißt, gibt es in Deutschland schon seit den sechziger Jahren. Richtig in Fahrt kam die Branche aber erst in den vergangenen zehn Jahren: Seit Ende der Neunziger hat sich die Zahl der Beschäftigten in Zeitarbeitsverhältnissen nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit mehr als verdoppelt. Inzwischen sind mehr als eine halbe Million Menschen in Deutschland in diesem Bereich tätig. Das heißt: Die Beschäftigten sind bei einer Zeitarbeitsfirma fest angestellt und werden anderen Unternehmen zur Arbeit überlassen.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen