Zurückhaltender Kämpfer: Al Gore stellt in New York sein neues Buch vor

Einige haben ihre Kinder in Anzug und Krawatte gesteckt wie für die Oper, doch die meisten, die vor dem "92nd Street Y", einem traditionsreichen jüdisch-liberalen Kulturzentrum an der Upper East Side, die Taschenkontrollen erwarten, vibrieren in der aufgeregten Erwartung, die man früher vor dem Auftritt eines Rockstars empfand.
anna-tillack

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen