Zwanghaft lustig: Ein deutscher Comedypreis für Jeden

Einmal keimt an diesem Dienstag eine absonderliche Idee. Was geschähe wohl, täte sich die Kölner Erde auf und verschlänge alle, die sich da gerade im Coloneum zuprosten? Den zappeligen Michael Mittermeier, den alten immerjungen Otto, den bräsigen Sexwitzler Jürgen von der Lippe, die immer gleich ordinäre Mirja Boes, die wandelnde Kreischbombe Hella von Sinnen und all die anderen, die gerade der Verleihung des Comedy Preises beigewohnt haben, weil sie ihren Lebensunterhalt in der televisionären Lachindustrie verdienen.
tobias-wullert

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen