Tagesblog - 16. April 2014

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

18:15 Uhr: Weil ich Fotos ja so mag beende ich den Tag - passend wie ich finde - mit einer Schaufensterkritik von Juri mit seeehr gewöhnungsbedürftigen Lampenschirmen. Morgen übernimmt hier Nadja Schlüter. Dann erscheint auch die prima gewordene Münchenseite. Schönen Abend euch!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



++++

17:30 Uhr: Ich mag im Kosmos ja besonders gerne Fotostrecken, wie zum Beispiel diese hier von Userin chrinamu über Athen. Da mag man noch mehr Frühling haben und vielleicht auch als krassen Gegenentwurf diese Geschichte über Athen aus dem aktuellen Heft lesen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



+++

17:10 Uhr: Jetzt mussten wir an der Printseite werkeln, Besprechungen machen und es gab auch noch Kuchen, entschuldigt die Abstinenz. In der Zwischenzeit online gegangen: Die fünf Filme unserer Praktikantin Nicola Staender! Angucken!

++++

14:50 Uhr: Debatte in der Redaktion: Soll man über dieses Video sprechen? Es ignorieren? Lösung: Ich verlinkte es hier jetzt nur. Spoiler: Eine Frau legt darin Eier. Eine schöne Frau, aber sie bringt Eier auf die Welt. Jop. Kann sich jetzt jeder überlegen, was er damit anfängt.

++++

14:40 Uhr: Nach den dummen Lemuren wird es Zeit für einen echten Herzensbrecher: Menschen, die vermeintlich abenteuerliche GoPro-Videos auf Youtube stellen und dafür dann zwölf Klicks ernten. Vor allem wenn man bedenkt, wie wahnsinnig sie danach in ihrem Stolz verletzt sein müssen. Schnüff.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Knack!

++++

13:00 Uhr: Was für andere Videos mit kleinen Kindern oder Grumpy Cat sind, sind für mich Photoshop-Fails. Da kann ich mich jedes Mal totlachen, obwohl ich selber das Programm null beherrsche (naja, ich hab mal in dem Kurs dazu ein Bier auf nem Foto grün eingefärbt aber das wars auch). Neustes Highlight, gefunden vom wunderbaren Schleckysilberstein:

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Christian Brandes schreibt dazu: "Irritiert sucht das Auge das Bein des Vaters. Noch irritierter fragt man sich: Wie hat die Mutter nur dieses riesige Baby aus sich herausbekommen. Zum Glück sind beide erstklassig krankenversichert." Ich freu mich mit.

++++

11:35 Uhr: In Südafrika war ich auch an der Grenze zu Mosambik. Bin dann aber nicht rüber, weil das Visium bloß für den Stempel in den Pass zu teuer gewesen wäre. Umso mehr kann ich mir jetzt aber die Geschichte vorstellen, die Anke Lübbert im aktuellen jetzt-Heft für uns aufgeschrieben hat: Lionel aus Mosambik ist einer der ersten Freiwilligen, der mit dem Weltwärts-Programm nach Deutschland gekommen ist (sonst läufts ja immer umgekehrt). So richtig einfach ist das für ihn nicht.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



++++

10:45 Uhr: Puh. Wir mussten jetzt das Osterwochenende planen, das hat hundert Jahre gedauert. Bei uns zuhause werden ja noch Ostereier gesucht, dabei sind dieses Jahr nicht mal Kinder dabei, die man als Begründung vorschieben könnte. Highlight ist jedes Jahr, dass mindestens ein Geschenk oder Hase irgendwo vergessen wurde und dann leicht angerottet beim Unkrautjäten im Sommer wieder auftaucht.

++++

09:30 Uhr: Wie Teresa hier am Montag erzählt hat, bin ich am Wochenende erst aus dem Südafrika-Urlaub zurückgekommen. Bestes Tier, das ich dort gesehen habe: Ein in der Sonne chillender Lemur. Die Führerin hat erzählt, dass diese Affen so dumm sind, dass sie oft beim Schlafen von den Bäumen fallen und sich dann verletzen. Das ist so herzzerreißend, wie gemacht für unsere Herzensbrecher-Kolumne.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



++++

09:00 Uhr: Tickerticker!! Heute geht's um Smartphones und die Frage, welche Sätze sie eliminiert haben. Zum Beispiel: "Ich gebe Ihnen noch unsere Faxnummer". Wobei dieser Satz zumindest über meine Großeltern noch in meinem Leben ist. Auch schön: "Denkst du, ich kann morgen mit dem Rad zur Arbeit fahren?"

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



++++

08:35 Uhr: Guten Morgen! Uuuuuund ab zur Konferenz!

  • teilen
  • schließen