Tagesblog - 18. Juli

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

14:04 Uhr: Ach Mist, jetzt muss ich doch übers Wetter reden. Aber nur, weil ich gerade einmal mit dem offenen Netz durchs Internet gesurft bin und ein paar gute Vorschläge gefunden habe, wie man dieses heißeste aller heißen Wochenenden verbringen könnte.

Im Büro: Für Abkühlung sorgen.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


Wichtige Erinnerung: In der Dive-Bar deines Vertrauens ist es immer schattig.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


Und wenn du zuhause bleibst, findest du auch dort bestimmt ein lauschiges Plätzchen.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert




+++

14:17 Uhr: Hier übrigens das offizielle Wappentier des heutigen Tagesblogs

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert



Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


13:45 Uhr: Ui! La Roux ist wieder da und ich wusste gar nicht,  dass sie wirklich weg war, weil ich sie zwar toll, ihre Musik aber eher so mäh finde. Jedenfalls haben wir ein absolutes Top-Interview mit ihr, wo sie unter anderem über Babycrack, ihren Absturz und Songs über Oralsex spricht. Gefällt mir.
 
+++


12:54 Uhr: A propos schminken: Geht es euch auch so, dass ihr bei bestimmten Themen, bei denen ihr komplett ahnungslos seid, alles glaubt. Auch wenn es von einer 12-jährigen selbsternannten Beauty-Bloggerin verkündet wurde?

+++

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


12:36 Uhr: Ich bin für meine Schnell-Ess-Fähigkeiten bekannt, aber so schnell wie heute habe ich schon lange nicht mehr gefuttert. Ich habe so viel zu tun und so wenig Zeit! Uff. Jedenfalls wollte ich euch nicht vorenthalten, was mir Mercedes vorhin weitergeleitet hat: Die extrem unheimliche Familie der lebenden Barbie-Puppen. Da weiß ich dann jetzt auch nicht mehr weiter.  

++++

10:52 Uhr: Schluck! Was macht denn Philipp Lahm für Sachen? Werde ich nie wieder sagen können "Da schau, da läuft er, der kleine Philipp Lahm...."?

+++

09:24 Uhr: Hier sind im Übrigen die Themen aus der SZ.de-Konferenz. Wobei, eigentlich gibt es hauptsächlich ein Thema: Der Abschuss (sagt jedenfalls die USA, dass es einer war) einer zivilen Maschine über der Ostukraine. Unfassbar. An Bord waren ungefähr 100 AIDS-Experten aus aller Welt, die auf dem Weg zu einer Konferenz in Australien waren. Die Fragen aus der Konferenz: Wie muss/soll/kann die Welt auf so ein Ereignis politisch reagieren? Die Frage: Warum war der Luftraum offen und wie sieht es generell aus mit den Luftraäumen über Krisengebieten? Wie werden die Angehörigen betreut? Und - aber das ist sozusagen nur ein Nebensatz: kann eine Airline zwei so unfassbare Unglücke überstehen? (Teaser: vermutlich nicht)

Die beiden anderen Themen des Tages:
Die Sommer-Pressekonferenz von Angela Merkel, in der sie sich voraussichtlich zur Ukraine und zum Nahost-Konflikt äußern wird. Das Bistum Limburg legt heute sein Vermögen offen. +++

09:12 Uhr: Guten Morgen, Kosmos!
Ich muss heute um etwas Nachsicht bitten, meine Nacht war so, wie man es sich gar nicht wünscht: mit drei Stunden Schlaf und heulenden und zähneknirschenden Kindern, Alptraumgeplagt. Anstrengend...

Jetzt aber genug Privates und rein in die vergnüglicheren Themen. Nämlich zum Beispiel einen Tagesticker, in dem du alle Aggressionen loswerden kannst, die sich im Laufe dieser Woche aufgestaut haben.

Außerdem die Feststellung: Ein Tag, an dem man schon morgens um acht Uhr mit T-Shirt und Sonnenbrille durch die Stadt radelt, kann nur super werden. Oder?

  • teilen
  • schließen