Tagesblog - 28. Februar 2014

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

17:35 Uhr So, jetzt hab ich noch eben die Mädchenantwort auf die Jungsfrage in die Tasten gehauen. Die gibts aber erst morgen Früh hier zu lesen. Einen kleinen thematischen Vorgeschmack liefert schon mal dieses Video.

http://www.youtube.com/watch?v=qMTQd4Z7tbE

Tschüss, ich gehe jetzt nach Hause. Nachher gibt es an dieser Stelle [link=/texte/anzeigen/585300/Wochenrueckblick-KW-9" target="_blank">den Wochenrückblick zu lesen.

17:17 Uhr Woah! Meinte [link=/texte/anzeigen/585295/Sport-sollte-man-machen-nicht-nur-gucken" target="_blank">Opa Gottfried mit "dickfällig" womöglich "dickfellig"? Ich vermute es. Wird sofort korrigiert. Ich finde es aber auch ein wenig schade. Denn "dickfällig", das ist doch ein tolles Wort für so eine etwas sturköpfigere, selbstgefälligere Variante von "schwerfällig" oder "schwer von Begriff". Muss ich gleich als Wunschwort beim Duden einreichen, wenn sowas geht.

++++

16:22 Uhr Puh, kamen hier grad geile Schuhe vorbei! Ich phosphoresziere immer noch, inwändig.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



++++

15:44 Uhr Jan wäre heute auch gern Tagesboss.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



++++

15:04 Uhr Zeit, mal wieder von den Alten zu lernen. Charlotte hat ihr monatliches Telefonat mit Opa Gottfried geführt, der diesmal ein bisschen rumgrantelt und dann doch wieder ganz orgelsanft und enkelmilde wird. Lieblingsformulierung: "...derartige Dickfälligkeiten ärgern und deprimieren mich." Dickfälligkeiten! Wunderbar! Seine Haltung zu Pornokram mag ich auch und die zu Sport und Musik eh. Wer braucht schon Sotschi, wenn er Sprache und Musik hat? Schon ein kluger Mann, dieser Opa.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



++++

14:14 Uhr Wie ich ja schon in meinem letzten Tagesblog erwähnt habe, ist man als Tagesboss eine Hochgeschwindigkeitsmultitaskingkrake und muss ganz viele Sachen zur gleichen Zeit machen. Das können sich einige Leute zwar nicht vorstellen, zum Beispiel meine kleine Schwester (Original-Nachricht auf WhatsApp: „Ich hab deinen Tagesablauf gelesen, das hat sich so angehört als würdest du in die Luft guckend da sitzen und auf eine Beschäftigung warten Hahaha“) ist aber so.

Zum Beweis sind hier alle offenen Tabs, die ich eigentlich lesen will, aber nicht dazu komme:

- Was mit Literatur
- Was mit Liebe
- Was mit Abschied und Aushaltenmüssen
- Was mit dem Ursprung der Zeit und Atomuhren
- Was mit Miley Cyrus


++++

12:41 Uhr Denkst du auch manchmal: Alter, Twitterrr, Faccceebook, social hier, social da, wie soll ich denn bei all dem Gelaber und Getratsche noch merken, wer betraubar ist? Ein paar Typen aus London haben jetzt etwas entwickelt, das helfen soll, all die Lügen und Gerüchte in sozialen Netzwerken zu entlarven. Und Christian Helten hat's aufgeschrieben.

++++

12:15 Uhr An alle, die glauben, der Journalismus sei tot wegen Internet: Hier ist der Gegenbeweis. Die brilliante ZEIT-Reporterin Carolin Emcke hat in der Flüchtlings-Erstaufnahme-Einrichtung Eisenhüttenstadt ein halbes Jahr lang beobachtet, wie in Deutschland mit Flüchtlingen umgegangen wird.

++++

11:57 Uhr Ich würde es ja lieber verschweigen und so tun, als sei alles in bester Ordnung, aber leider ist es sowieso nicht zu übersehen: jetzt.de leidet in technischer Hinsicht an so etwas wie einer verschleppten Wintergrippe. Und heute ist es mal wieder besonders schlimm. Bitte verzeiht uns! Zur Aufmunterung gibt es Cannabis-Krapfen in der Cafeteria. Achso, natürlich nur für uns, beziehungsweise die Besatzung diese Hauses. Aber in Gedanken dürft ihr natürlich mitessen. So viel ihr wollt.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



(Die Cafeteria-Frau so: "Oh, was ist denn das, mmmh, Cannabis, her zu mirr!". Ich LIEBE unsere Cafeteria-Professionals. Und entsinne mich da eines schönen Interviews, wo war es noch gleich, ah, hier!)

++++

11:29 Uhr Eat this: Weil ich heute Tagesboss bin, hab ich den Bossmove-Ring an und die Finger auf meinen Initialen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



++++

09:35 Uhr Kurz noch mal ein bisschen zurücklehnen, Freunde. Wer wird denn gleich so einen Stress machen?

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=UJkxFhFRFDA

Unser

Default Bild

Illustration: Julia Schubert
  • teilen
  • schließen