Der ars.ch im penisland.net

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Angestrichen: Es ist immer empfehlenswert, mögliche URLs für den Unternehmensauftritt genau unter die Lupe zu nehmen und dabei auch um die Ecke zu denken.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Wo steht das denn? In einem sehr lustigen Beitrag auf drweb.de. Hier hat Martin Seibert eine Liste mit merkwürdigen Unternehmens-URLs aufgeschrieben. Merkwürdig sind diese Internet-Adressen, weil ihre Erfinder sie offenbar nicht mehr gelesen haben, bevor sie sie ins Netz gestellt haben. Anders ist nicht zu erklären, warum zum Beispiel die Betreiber der Website "Pen Island" nicht bemerkt haben, dass ihre Adresse penisland.net nicht nur den Begriff "Pen Island" enthält. Auch den Machern der Schweizer ARS Computer Consulting AG ist offenbar nicht bewusst, dass ihre Web-Adresse ars mit dem Länderkürzel ".ch" am Ende das Wort ars.ch ergibt. Martin Seibert hat insgesamt elf solcher Beispiele aufgespürt, einige sind aus dem englischsprachigen Raum, aber alle sind sehr lustig - und das ohne dass man dabei um die Ecke denken müsste.

  • teilen
  • schließen