Der letzte Romantiker

Angestrichen: Koller liegt auf diesem Bett. Nackt. Und rittlings auf ihm sitzt eine Frau mit langen blonden Haaren, ebenfalls nackt. Sie hat ihren Kopf in den Nacken geworfen, so als ob sie gerade an einem Orgasmus arbeitet. Aber dafür ist sie erstaunlich ruhig. Als praktizierender Romantiker schließe ich natürlich sofort die Tür von außen. "Ey sorry, ich dachte du wärst längst fertig." "Bin ich auch, los komm rein" "Ja aber vielleicht ist sie noch nicht fertig." "Jetzt komm endlich rein und hilf mir, verdammt!"
christina-waechter

Wo steht das denn? In "Der letzte Romantiker" von Jochen Till. Dieser letzte Romantiker heißt Rocket und er hat es nicht leicht. Sein Bruder Koller hält nämlich weniger von Romantik. Er fickt gerne rum. Und jetzt liegt er unter einer sehr blonden, sehr toten jungen Frau. Unglücklicherweise ist diese Tote Natalija, die Tochter des Russen-Mafia-Bosses Büffel, der nicht besonders zimperlich ist. Noch komplizierter wird die Situation, als auch noch Natalijas Freundin Cassidy vorbei kommt, als Rocket gerade Koller aus der misslichen Lage befreit. Die Brüder tun, was getan werden muss: Sie flüchten, nehmen Cassidy als Geisel und fahren erst einmal zu ihrer Mutter. Büffel und seine Schergen immer auf ihren Fersen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Diese absurde Pulp-Fiction-Story des Jugendbuchautors Jochen Till ist jetzt in einer Live-Lesung als Hörbuch erschienen. Michael Haase, Linus Koenig, Dirk Pettenkofer und Nanette Waidmann spielen in einer szenischen Live-Lesung, die an zwei Abenden in einem Frankfurter Musikclub inszeniert wurde, all diese leicht endimensional geratenen, aber ausgesprochen liebenswürdigen Personen. Und das macht beim Hören richtig Spass. Am Ende der mit 350 Minuten etwas ausführlich geratenen Produktion hat man zwar nicht das Gefühl, seinen Horizont erheblich erweitert zu haben, das macht aber überhaupt gar nichts. Weil man sich manchmal auch ohne Mehrwert einfach gerne unterhalten lässt. Pulp eben. Steht im Bücherregal zwischen: Der wertvollen, weil vergriffenen, Modesty Blaise-Reihe und den zerfledderten Jerry Cotton- Schundheftchen aus der Romantauschbörse. Der letzte Romantiker von Jochen Till, Sprecher: Michael Haase, Linus König, Dirk Pettenkofer, Nannette Waidmann, 5-CD-Box, 22,95 Euro. Erschienen im Lido Verlag. Bei einem weiteren Live-Termin mit zwei der vier Sprecher kannst du dir den "letzten Romantiker" am Mittwoch, den 29. März um 20:00 Uhr in der Murnauer Westtorhalle anhören und anschauen.

  • teilen
  • schließen