Mit der 2-2-2-Regel besser kommunizieren?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Angestrichen:
My obsessive use of phone and email has led to the invention of the 2-2-2 rule, which I often impose onto friends: pick up calls within 2 seconds, answer texts within 2 minutes, and respond to emails within 2 hours.

Wo steht das?
Im Blog von Shenglong Gao.

Und was meint das?
Der Mann telefoniert und simst sehr gern. Er hat aber keine Lust mehr auf seltsame Verwirrungen und allzu unübersichtliche Kommunikation. In seinem Blogeintrag zeigt er ein paar Beispiele von blöder Kommunikation, wie sie bisweilen vorkommen kann. Am meisten scheinen ihn verschleppte Nachrichten zu stören. 36 Stunden nach Eingang auf eine SMS antworten? Findet er unmöglich.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Kann man so finden. Schließlich ist es fast nicht mehr drin, dann noch von einer Kommunikation zu sprechen. Vielmehr hat man es dann mit klitzekleinen Monologen zu tun, die einfach so im Raum stehen und nie voran kommen. Also hat Shenglong Gao eine kleine Regel entwickelt, die sich nach und nach im Internet fortpflanzt. Er sieht zu, wann immer es möglich ist, dass er Anrufe innerhalb von zwei Sekunden entgegennimmt, SMS innerhalb von zwei Minuten beantwortet und Mails innerhalb von zwei Stunden. Ob das immer so leicht funktioniert, muss man dahingestellt sein lassen. Denn was es für eine ordentliche Kommunikation, auf welchem Kanal auch immer, dringend braucht, ist Konzentration. Und was hat man von jemandem, der einem zwar antwortet, der aber nicht wirklich bei der Sache ist und in Wahrheit nur einer absurden Regel folgt?




Text: yvonne-gamringer - Illustrationen: Katharina Bitzl

  • teilen
  • schließen