Wohlklingende Worte

Angela Merkel während der Regierungserklärung (Foto: DPA) Angestrichen: Wir brauchen, und zwar dringender denn je, gut ausgebildete und hoch qualifizierte junge Menschen.
jonathan-winter
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Angela Merkel während der Regierungserklärung (Foto: DPA) Angestrichen: Wir brauchen, und zwar dringender denn je, gut ausgebildete und hoch qualifizierte junge Menschen. Was sie heute lernen und erproben, das entscheidet in 20, 30 Jahren über Deutschlands Leistungskraft und Wohlstand. Wo steht das denn: In der Regierungserklärung, die Angela Merkel heute als erste deutsche Bundeskanzlerin vor dem Bundestag abgegeben hat. Klingt ganz gut. Ist auch gut. Doch leider handelt es sich hier um eine Regierungserklärung. Das heißt: Klingt gut, ist gut gemeint – aber mehr bedeuten diese wohlklingenden Worte nicht. Schade. Denn was Angela Merkel hier sagt, ist nichts anderes als die Wahrheit. Die Wahrheit allein reicht aber nicht, Worte ohne Taten nutzen nichts. Wenn es Angela Merkel ernst mit dieser Aussage wäre, hätte sie heute im Bundestag verkündet, dass sie sich dafür einsetzen wird, alle Studiengebühren an den Unis und jedes Büchergeld an den Schulen abzuschaffen. Aber das wäre dann wohl zuviel gewesen.

  • teilen
  • schließen