Die Topsexliste erklärt Dating für Zyniker

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Wir brauchen mehr Facial Awareness

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Bitte, wir wollen ja gar nicht in den Hipsterinnen-Chor verfallen, aber wenn doch bärtige Jungs einfach so viel aufregender aussehen, als glatt rasierte, was sollen wir dann machen? Eben: nichts. Also verkünden wir hiermit, dass uns der Blog Facial Awareness  ausgesprochen gut gefällt und wir beim Anblick der bärtigen Herren ununterbrochen Schiffskapitäns-Geräusche ausstoßen: Harrrharrarrrarr!    

Die Unterhose für die faule Dame von Welt

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


 Das eigentlich Deprimierende an dieser an sich tiptop Idee ist, dass sie vermutlich mindestens halb-ernst gemeint ist: Eine Unterhose, die dank optischer Illusion (beziehungsweise fleischfarbenem Stoff und graubraunem Gekrissel) der Trägerin auch dann einen ordentlich rasierten Unterleib verschafft, auch wenn sie seit Wochen nicht mal mehr mit dem Trimmer darübergegangen ist. So ein Frisuren-Slip kostet 16 Dollar plus Versand und ist in den drei Variationen „Landing Strip“, Postage Stamp“ und „Triangle“ erhältlich. Charmant!


Für Menschen, die ihr Leben ironisch führen

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Eine spezielle Sorte Mensch hält Ironie ja nicht nur für ein Stilmittel, sondern gar für eine komplette Lebenseinstellung. Ironisch gekleidet, schauen sie durch ihre ironische Riesenbrille in die Welt hinein und trinken dazu ironische Biersorten, während sie sich ironisch tätowieren lassen. Genau diese Zielgruppe hat vermutlich die Dating-Website Impersonals im Blick mit ihrem Angebot des völlig unspezifischen Online-Datings. Anmelden kann sich wer will, er muss nur eine Mailadresse hinterlegen, definieren, ob er eher auf der Suche nach einem verlausten Typen oder einer derangierten Frau ist und ein Bild hochladen. Sodann kann man so tun, als würde man Freunde sammeln, andere Menschen in den Arsch kneifen, um ihre Aufmerksamkeit zu erregen und täglich drei Botschaften an andere User schreiben. Und wenn die nicht erfolgreich waren, kann man seine deprimierendsten Dating-Geschichten sogleich im „Date Fail“-Bereich aufzeichnen. Und wem dann noch nicht ganz blümerant ist vor lauter „als ob“, dem ist auch nicht mehr zu helfen.   

 Die gelungene Ehe, Mad Men Edition
Wenn auch du dich nachts im Bett wälzt und dich fragst, ob du auch ein guter Partner bist, dann kannst du zumindest heute nach unbesorgt schlafen, wenn du vorher diesen Test gemacht hast. Ganz einfach die paar Fragen beantworten und schon weißt du, ob du das Zeug zur Göttergattin oder zum Göttergatten hast – wenn du in den 1930er Jahren gelebt hättest. Trägst du beispielsweise roten Nagellack? Sind die Nähte deiner Strumpfhose öfter verrutscht? Kommst du einfach nicht ins Bett? Dann könnte man Zweifel an deiner Eignung zur Göttergattin anmelden. Und der Mann? Wenn er seine Frau mit der eigenen Mutter vergleicht, seine guten alten Junggesellentage lautstark vermisst und dann auch noch unangemeldet den Chef zu Essen mitbringt, dann weiß die Frau von Welt, dass mit dem kein Staat zu machen ist.


Stalking für Fortgeschrittene

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Wolltest auch du schon immer deine Facebook-Stalking-Aktivitäten ein wenig einschränken und dich mehr deinen eigentlichen Aufgaben widmen? Dann ist jetzt das Programm für dich erschienen: Der Break Up Notifier hilft dir ganz diskret dabei, deinen Schwarm aus der Distanz zu verfolgen und informiert dich in der Sekunde, in der er seinen Beziehungsstatus von „in einer Beziehung“ auf „Single“ ändert. Woraufhin du dann ganz lässig reingrätschen und ihn so ganz unverbindlich fragen kannst, ob er nicht mal Bock auf zehn Biere hätte. Raffiniert!


Europa aus der Berlusconi-Perspektive

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Über diese Europa-Karte kann man gar nicht so viele Worte verlieren, außer: Großartig! Und: Mamma Mia!!!  


  • teilen
  • schließen