Ein Weltwunder: Chips in Vagina-Form entdeckt! Zeit für die TSL!

Warum man auch auf dem Sofa die Augen offen halten sollte. Warum das Leben viel deprimierender ist, als geahnt. Und warum Marilyns Sex-Tape vermutlich nur ein Schwindel war. All das in der Top-Sex-Liste
penni-dreyer

Englischer Supermarkt verkauft BHs für Kinder. Wird gerügt. Zu Recht! Die englische Supermarkt-Kette „Tesco“ hat in ihrem Angebot für 7- und 8-jährige Mädchen seit kurzem einen gefütterten BH. Das finden die meisten Eltern und Lehrer überhaupt nicht lustig und schimpfen laut. Aber „Tesco“ ist sich keiner Schuld bewusst. Sie finden, dass der BH Mädchen dabei helfen kann, ihr Selbstbewusstsein zu entwickeln. Und überhaupt, sollen sich doch die Kritiker nicht so haben. Der BH sei – ganz klar – kein aufreizendes Kleidungsstück, sondern eines zum Bedecken. Als Siebenjährige hätten wir gekräht: "Wer's glaubt, wird selig!" Heute sagen wir: "Boykott!" Endlich! Gute, weil sexige Unterhosen für Jungs

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Leider bislang nur in Russland erhältlich. Die Homepage des Designers Max Chernitsov bookmarken wir trotzdem - auch wenn wir kein Wort verstehen. Interessant – so also funktioniert das mit dem Leben Dieser Film liefert eine ordentlich deprimierende Aussicht auf die Liebe im Speziellen und das Leben im Allgemeinen. Sehenswert ist der trotzdem, weil man so den ganzen romantischen Rotz mal aus der Birne geblasen bekommt. Und das kann sehr heilsam sein! Mmh! Sehr her, es ist gleichzeitig essbar und schweinisch

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Warum man auch, wenn man abends auf dem Sofa sitzt, doofen Quatsch im Fernsehen sieht und dazu eine Tüte Chips in sich hineinfuttert, achtsam sein sollte? Weil man dann möglicherweise mit sehr wenig Aufwand verhältnismäßig viel Geld verdienen kann: Ein schlauer Mensch, hat einen Chip, der entfernt an eine Vagina erinnert für immerhin über 30 Dollar versteigert. Die große Frage bleibt? An wen? Und fühlt sich dieser Jemand sexuell erregt beim Anblick des Chip? Oder ist ihm sein Schenkel-Humor nur sehr viel Geld wert?

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Krass: Sex-Tapes waren keine Erfindung von Paris Hilton. Die Nachricht, dass gerade ein Film für 1,5 Millionen Dollar verkauft worden sein soll, in dem Marilyn Monroe dabei zu sehen sein soll, wie sie mit einem unidentifizierten Mann Oralsex hat (oder besser: an ihm performt? Schwierige Sex-Syntax), war ein echter Aufreger. Allerdings soll es berechtigte Zweifel an der Geschichte geben. Zum einen behauptet der Verkäufer, der Film entstamme einer FBI-Akte, zum anderen, der Film sei aus den frühen 1950er-Jahren. Beides passt, laut diesem Bericht nicht so recht zusammen. Denn wieso soll sich das FBI für Marilyns Frühwerk interessiert haben. Außerdem sei der Mann hinter der ganzen Geschichte ein großes Schwätzer, der in der kleinen aber feinen Szene der Marilyn-Memorabilia-Sammler noch nie ernst genommen worden sei. Mal schauen, wer recht hat. Ay, Künstler im Geschlechtszusammenhang (I)

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Ninette van Kamp, niederländische Künstlerin untersucht den Zusammenhang von Schmerz und Schönheit. Und was kam dabei raus? Eine Unterhose, die innen bestickt ist, so dass man schöne Muster auf der Haut bekommt. Jippie! Noch mehr interessante Fakten über S-E-X! Insgesamt 65 wurden in dieser Liste gesammelt. Beispiele gefällig? 17 % aller Männer hatten schon mehr als 20 Sexpartner. Aber: Nur 3 % aller Frauen hatten mehr als 20 Sexpartner. Oder 60% aller Männer sagen, sie masturbieren 54% aller Männer sagen, sie masturbieren täglich Faszinierend! Ay, Künstler im Geschlechtszusammenhang (II)

Andrea Dezsö stammt ursprünglich aus Transsylvanien. Dort hat ihr ihre Mutter viele gute Ratschläge mit auf den Lebensweg gegeben. Zum Beispiel: „Wenn du einen Mann dich ficken lässt, wird er dich verlassen. Weil jeder Mann eine Jungfrau heiraten möchte.“ Und Andrea – wie man das eben so als gute Tochter macht – hat diese nicht nur beherzigt, sondern auch verewigt. In einem Kunstzusammenhang natürlich. Sie hat die Mutter-Sprüche auf weißes Leintuch gestickt und auch ein wenig obszön illustriert. Sehr lustig anzusehen. Und auch schon im Museum of Arts and Design in New York ausgestellt. Komische Umfrage, deprimierendes Ergebnis In einer Umfrage unter 475 Studenten aus aller Welt kam heraus, dass immerhin 25% von ihnen für Gefälligkeiten mit Sex bezahlen würden. Beziehungsweise: Wenn sie dafür bezahlt würden, würden diese Befragten Sex liefern. Zu den Gefälligkeiten gehörten unter anderem: Tickets für ein Sport-Event, Nachhilfe, Wäsche waschen, Marken-Handtaschen und Sprech-Unterricht. Interessantes Ergebnis: Die Bereitschaft, ihren Körper zu verkaufen, war nicht auf arme Studenten beschränkt, auch Studenten, denen es an nichts mangelt, wären dazu bereit gewesen. Dieser Wein kann mehr als nur betrunken machen Ein italienischer Winzer hat drei Weinsorten hergestellt, die zusammen mit einem ausgeklügelten Fragebogen dem Trinkenden dabei helfen sollen, zu erfahren, welches Geschlecht er hat. Der rote ist ein männlicher Wein, der weiße ein weiblicher und der Rosé ein unentschiedener Wein. So weit, so platt. Franco D'Eusanio jedoch behauptet, dass der Wein den Menschen dabei helfen soll, in sich hineinzuschauen und ihre wahre sexuelle Identität zu entdecken. Herr Ober, ein Bier bitte!

  • teilen
  • schließen