Erkennst du Fake-Busen? Das und mehr in der Topsexliste

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Bist du ein Hupenexperte? Mutter Natur oder schönheitsoperiert? Auf der Internetseite Fakeornot kann man testen, wie gut der eigene Blick in Sachen Busenechtheit geschult ist. Vorsicht, Spielsucht.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Speichern unter: Produkte, auf die die Welt gewartet hat Designer tasten sich nun auch in Regionen vor bzw. an Produkte heran, von denen wir gar nicht wussten, dass sie designt werden wollen. So war die Damenbinde bislang nicht unbedingt ein Objekt zum Vorzeigen. Das könnte sich jetzt ändern. „Frauen sollen ihre Periode glücklicher verbringen“, sagt Japanerin Naomi Matsushima, die Regelutensilien optisch aufpimpt hat: beispielsweise mit Sternchen und Camouflagemustern. Vielleicht als nächstes auf dem Markt: Tampons, die aussehen wie Zucchini.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Big in Japan? Big in Iraq? iPhone = Sex! Produkte, auf die die Welt wirklich gewartet hat:

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Ein Fieberthermometer und eine Wasserwaage braucht kein Mensch in seinem Telefon. Dagegen dringend benötigt: ein technischer Flachlegsupporter. Wer also immer noch unschlüssig ist, ob er sich das iPhone 2.0 zulegen soll, hier einige hilfreiche Kaufargumente: 1. Instant Flirting über Instant Messaging - jetzt immer und überall möglich. 2. Im Nu ist das nächste Hotelzimmer geortet. 3. Marvin Gaye anschalten, ohne vom Sofa aufzustehen. Was, wenn Tiere sexy wären? Tiere haben bestimmt mehr Spaß beim Sex, als wir Menschen denken. Leider haben sie meistens nicht das passende Outfit an. Wie ein Erdmännchen als Pinup aussehen könnte, siehst du hier.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Diese Kuh hat zuviel "The Simple Life" gesehen


Endlich: U-Bahnfahrt mit Lapdance

Bietet sich ja irgendwie an, diese Stange in den U-Bahn-Waggons. Schön für die Mitfahrer, blöd für die Stripperin aus Chile: Die Polizei war schneller da, als die Typen gaffen konnten. Kapitalistische Schwanzverlängerung, ist doch klar

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Nase? Schuhgröße? Ach was! Wirklich aussagekräftig über den Johannes eines Mannes soll die Größe des Markenzeichens seines Autos sein, munkelte Kfz-Blogger Jalopnik, nahm ein Lineal in die Hand und latschte zum nächsten Autohändler in Troy, Michigan. Leider wurden lediglich die Kennzeichen ausgemessen. Rückschluss auf Länge und Volumen der jeweiligen Kundenpenisse konnten allein durch Beobachtung und Eigeninterpretation gezogen werden. Dabei kam beispielsweise raus, dass die Käufer von Mercedes C-Klassen weiße Tennis spielende Countryclub-Typen sind, die angeblich unter Frauen eher für kleine Dinger bekannt sind. Den längsten haben der Felduntersuchung nach Audis: ganze 27,3 cm ist das Kennzeichen lang! Impliziert das also, dass Audi-Fahrer die signifikant größeren Pimmel haben? “We'd always known Germans were into some seriously freaky stuff. Something about issues of sexual repression. But we never knew the levels to which they were over-compensating”, heißt es dazu auf Jalopnik.com. Wenn Aliens kopulieren…

…sieht es vielleicht so aus. Vielleicht auch nicht. Aliens wären vermutlich viel kreativer, was Stellungen und Sexpraktiken betrifft, als dieser harmlose Clip es nahelegt. Trotzdem sehenswert wegen den albernen Kostümen und der Stimme, die immer im Hintergrund „UFO-PORNO“ brüllt.

  • teilen
  • schließen