Museumsnippel und Pornterest

Die Topsexliste widmet sich einem neuen Pinterest-Ableger, der selbst hartgesottenen Schweinkram-Coinneseuren die Schamesröte ins Gesicht treibt.
christina-waechter

 Beziehungstipps aus der Mad Men-Ära 

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Was soll die Dame von Welt tun, wenn sie den Herrn ihres Herzens auf immer ihr Eigen nennen möchte? Ganz einfach: sie küsst ihn aufs Kinn, die Augen, die Haare und streicht mit ihrer feuchten Zunge über sein Gesicht und in seinem Mund herum. Und wenn er davon so angeturnt wurde, dass er kommt, lässt sie ein ganz leises Stöhnen von sich, damit der Mann merkt, dass sie noch lebt und durchaus selbst die ein oder andere vergnügliche Sekunde dabei hatte. Ach, wir sind doch gar nicht unfroh, nicht mehr in diesem zugegebenermaßen stilvollen, aber trotzdem furchtbaren Jahrzehnt leben zu müssen.

Pinterest? Ach was, Pornterest! 

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Pssst - von uns hast du es nicht, aber es gibt einen neues Pinterest-Klon für Menschen, die sich unbedingt merken wollen, welches Porno-Bildchen sie einst besonders erregt hat und nicht genau wissen, wie das mit dem Lesezeichen funktioniert. Weil die Seite aber so dermaßen versaut ist, dass die Schamesröte sogar die inneren Organe erreicht, können wir unmöglich den Weg dorthin weisen. Wir sagen nur so viel.

Und jetzt kommt der totale Schocker: Offenbar wird die Seite im Gegensatz zum Original-Pinterest nicht so viel von Frauen, sondern eher von Männern genutzt. Scho-ckierend!  Die Frage bleibt jedoch: warum sollte ich den Drang verspüren, der gesamten Welt mitzuteilen, auf welche Porno-Bildchen ich in der guten Stube daheim ganz besonders abgehe. Aber das ist wohl eine Frage für das Jahr 1998.

Fünf informative Minuten mit vielen Phallusartigen Gegenständen

Nachdem ich dieses Video angeschaut habe, möchte ich sofort auch Kondom-Sicherheits-Tester werden! Oder zumindest mal ein Kondom aufblasen! Wer hätte gedacht, dass es in der Kondom-Herstellung so viele interessante Arbeitsschritte gibt.

Wirklich restlos alle Nippel, versprochen! 
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Warum ich dem lieben Gott täglich auf Knien für das Internet danke: wegen Websiten wie dieser hier: Auf Nipples At The Met findet man hübsch säuberlich aufgelistet alle Nippel, die in allen Ausstellungsräumen des Metropolitan Museum of Art in New York zu sehen sind. Muss man sich endlich nicht mehr die ganze Arbeit selbst machen.

Witz mit Bart und Humor

Zugegeben, es ist ein uralter und auch ziemlich bekloppter Witz. Trotzdem mussten wir sehr lachen, als wir ihn gelesen haben.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Der Song zum Internet-Zeitalter-Dilemma

Dieses Phänomen kennen wir seit der Erfindung des Brieffreundes: auf dem Papier oder Bildschirm war der andere irgendwie so interessant, nett, witzig und sehr sexy. Und dann trifft man sich in echt und stellt fest, dass Fotos doch lügen können und dass manche Menschen vielleicht gut Statusanzeigen können, aber deshalb noch lange nicht im echten Leben mit Humor punkten müssen. "I Liked You Better On Facebook" 

  • teilen
  • schließen