Topsexliste: Eine Puppe für Hunde und ein perfektes Schaubild für Pärchen

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Wird meine Beziehung diesmal halten?! Wer kennt sie nicht, die Sorgenfalten bildenden Gedanken, die sich jeder vernünftig überinterpretierende und dauer-analysierende Mensch angesichts seiner Beziehung macht: "Ist das jetzt ein gutes Zeichen, wenn er mich auch nachts im Arm hält? Oder schon übergriffig?" "Hat sie jetzt echt „wir“ gesagt? Oder doch „Bier“? Und was bedeutet das für unsere Beziehung?" Dank dieses wissenschaftlich vermutlich bestens unterfütterten Schaubildes können wir von heute an ganz einfach anhand der Gesprächsthemen erkennen, wie es um unsere Beziehung steht – im Zweifel nicht so irre gut.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

*** Das Internet hat die Männer durchleuchtet Die nur so ganz bisschen unseriös daherkommende Website Ask Men.com hat eine große Umfrage zum Thema Liebe und Sex unter ihren Lesern gemacht. Und herausgekommen dabei ist: Leider nichts Aufregendes. Wir erfahren, dass die Mehrheit der Briten ihre Frau nicht verlassen würde, nur weil sie zugenommen hat. 38 Prozent der Befragten wünschen sich, dass ihre Freundin nicht mehr als fünf Sexualpartner vor ihnen hatte. Der große Rest der Umfrage findet sich hier. *** Gefunden: Die doofste iPhone-Applikation der Welt

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Man könnte behaupten, es sei ein bisschen früh für diese Krönung, aber wir sind davon überzeugt, dass es im Feld der iPhone-Applikationen dümmer nicht mehr geht: Seit kurzem kann man sich für den Preis von 99 Cent eine Applikation herunterladen, mit deren Hilfe man ein Keuschheits-Gelübde ablegen und auf dem Telefon einen sogenannten „Purity-Ring“ darstellen kann. Diese Ringe sind vor allem in den USA beliebter Tinnef-Schmuck, den vor allem Disney-Stars wie die „Jonas Brothers“ tragen, um damit ihre Entscheidung für gegen Sex der ganzen Welt zu kommunizieren. *** Hund und Sex und Puppe

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Wenn man mal ganz sachlich darüber nachdenkt, dann ist die Sexpuppe für Hunde gar keine soooo dumme Idee. Angeblich ist der Erfinder der Hundesexpuppe auf die Idee gekommen, als er das Beingeschubbere seines eigenen Hundes nicht mehr länger mit ansehen konnte. Also hat er flugs ein hundeähnliches Tier gebaut, ihm ein Loch aus Silikon eingesetzt und seinem Tier vorgesetzt. Der soll sehr begeistert gewesen sein, weshalb die Sexpuppe jetzt in Massenproduktion geht. Für all die einsamen und unbefriedigten Zwergpinscher dieser Welt. *** Wir alle sind: sexy People. Irgendwo

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Normalerweise ist es ja nicht unsere Art, gemeinsam mit dem Internet gehässig über anderer Leute Geschmäcker zu hämen. Doch der Blog sexy people hat tatsächlich eine so wunderbare Auswahl an, ähm, Aufnahmen von Sexy People versammelt, dass wir diesmal eine Ausnahme machen und den Besuch der Website ausdrücklich empfehlen. *** Die Sache mit der Klowand Das Internet ist ja bekanntlich die größte Klowand der Welt. Oder so. Also ist es nur logisch, dass jemand einen Blog gestartet hat, auf dem er die Kritzeleien auf echten Klowänden dokumentiert. Bislang sind die Fundstücke erstaunlich harmlos. Aber das kann ja noch werden.

  • teilen
  • schließen