Topsexliste. Heute mit Blowjobhilfe und Vampiren

Oralsex mit Sicherheitsgurt, Perücken für haarlose Babys und warum Männer es es heute schwerer beim Sex haben - all das in der Topsexliste
penni-dreyer

Wenn Vampire Monatsblut wittern… Zielgruppengerechte Tamponreklame für Twilight-Fans (Mädchen ab 10 Jahren):

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Neues von der wissenschaftlich beglaubigten Genderfront: Männer haben es schwerer Männer sind die Opfer einer neuen sexuellen Doppelmoral. Sagen zumindest kanadische Forscher, die folgendes in einer neuen Studie herausgefunden haben wollen: Dank Emanzipation könnten Frauen heute ein promiskes Sexleben führen, ohne gleich dem „Flittchen“-Vorwurf ausgesetzt zu sein. Auch sei es ihnen heute gestattet, im Bett verschiedene Rollen zu spielen; Mauerblümchen oder Vamp, und im Club die Party-Lesbe. Für Männer haben sich dagegen keine Optionen erschlossen, lamentiert die Studie. Von Männern werde erwartet, omnipotente und pornoguckende Superstecher zu sein - gleichzeitig dürften sie sich niemals lustlos zeigen, nicht passiv und devot, und homoerotische Fantasien seien bei Männern ebenso wenig akzeptiert. Fragt sich nur, wer diese Erwartungen weiterhin am Leben erhält - doch nicht etwa die Männer selbst? Anschnallen, Blowjob!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die meisten Männer lieben es nicht gerade, wenn die Dame ihr Gebiss in irgendeiner Form einsetzt, während sie mit ihrem Mund an ihm zugange ist. Für alle, die ihre Zähne nicht unter Kontrolle und auch sonst keine Ahnung von Tuten und Blasen haben, gibt es nun den Blowguard, eine Art vibrierender Gebissschutz. Wer hat schon gesagt, dass ein Blowjob Arbeit bedeuten muss? Und zur visuellen Anregung: Hunkercize! Wer kennt sie nicht, die drögen Fitness-Videos für das Heimfitness-Studio. Die - leider eingestellte - Zeitschrift für die Dame von Welt "Playgirl" dagegen präsentiert hier ein exquisites Übungs-Video mit ansehnlichen Schnauzbärtern in knappen Shorts.

Die etwas unheimliche Kondomwerbung Kommt mit einem Flaschengeist in Kondomform, der harmlosen Supermarktbesuchern erst auf den Zeiger geht und sich dann auch noch aufregt, wenn die einfach verschwinden.

Tomboys verboten I Wenn die amerikanische High School-Promnight zu einem gut ist, dann wohl zum institutionalisierten Üben von Geschlechterrollen. Dagegen ist nun ein 17-jähriges lesbisches Mädchen vor das US-Bundesgericht gezogen. Der Grund: Die Kleiderordnung ihrer Schule verbietet es ihr, in einem Smoking zum Schulball zu erscheinen. Die Schülerin beruft sich dabei auf die Meinungsfreiheit und will mit dem Smoking ein Statement zu ihrer homosexuellen Orientierung setzen. Tomboys verboten II - Doing Gender für Babys In eine leicht andere, aber doch ähnliche Kerbe schlägt die Perücke "Baby Bangs", die sicher stellen soll, dass auch ein haarloses Babymädchen als weibliches Geschöpf kenntlich gemacht werden kann:

Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert
  • teilen
  • schließen