Topsexliste: Klappe halten, homosexuelle Fliegen!

Zur Einstimmung gibts Kerle mit riesigen Pimmeln! Cyberlove: Heiraten im Internet Nie mehr Stress mit Sitzplänen und catering: Die Macher von
sascha-chaimowicz

Zur Einstimmung gibts Kerle mit riesigen Pimmeln!

Cyberlove: Heiraten im Internet Nie mehr Stress mit Sitzplänen und catering: Die Macher von LiveInternetWeddings haben das menschliche Bedürfnis entdeckt, online-Hochzeiten zu feiern. Braut und Bräutigam teilen der Webseite mit, dass sie heiraten möchten und die InternetWedding-Jungs filmen die Zeremonie im kleinsten Kreise. Familie und Freunde bekommen die Internet-Zugangsdaten per Post zugeschickt und können in gemütlicher Atmosphäre vor den Bildschirmen Hochzeit schauen. Heiraten in 30 Sekunden! Noch schneller und unkomplizierter kann man jetzt auf iROM.org heiraten: Name und email- Adresse seines Partners eingeben, auf den „I-Do!“-Button klicken und schon ist man virtuell verheiratet. Die Hochzeit hält vor Ämtern zwar nicht stand, kann aber müden Beziehungen Frische verleihen und stellt für homosexuelle Paare oft die einzige Möglichkeit dar, zu heiraten. Zahlenfutter: Karrierefrauen arbeiten härter als Männer Cambridge holt das Frau/Kind/Karriere-Thema von der Straße und beweist rechnerisch, wie viel schwerer es Frauen in Europa haben: Mann gesamt: 55 Stunden-Woche davon -Pendeln: 3,6 Stunden -Haushalt: 8,0 Stunden -bezahlte Arbeit: 43,6 Stunden Frau gesamt: 66,3 Stunden-Woche davon -Pendeln: 3,3 Stunden -Haushalt: 23 Stunden -bezahlte Arbeit: 40 Stunden

Die Karriere fest im Blick, den Männern gegenüber benachteiligt: Die Powerfrau von heute Foto:dpa So kriegst du sie: Flirthilfe für Schüchterne Du sitzt in einer Bar und gegenüber von dir, genau vis-a-vis, sitzt dein Schwarm, aber du traust dich mal wieder nicht, den ersten Schritt zu wagen. Der ice-brkr verspricht Abhilfe: Du zückst einfach dein Handy, surfst den IceBrkr Kosmos an und lokalisierst alle potentiellen Balzpartner in deiner Bar, die auch Bock drauf haben, sich aber nicht trauen. Mit etwas Glück ist dein Schwarm auch dabei und du kannst angstfrei losmailen. Klingt total spackig, aber wenn alle mitmachen, wäre es eigentlich ganz witzig. Grüße vom anderen Ufer Forscher an der Universität von Illinois haben es geschafft, Fliegen „auf Knopfdruck“ schwul und dann wieder hetero zu machen. Die Forscher manipulieren einfach an einem bestimmten Gen herum und schon ändern die Fliegen ihre sexuelle Orientierung. Da wir natürlich viel komplexer aufgebaut sind als Fliegen, lässt sich dieser Trick nicht auf uns übertragen. Schade, erste journalistische Erfahrungsberichte a la „so versaut war mein Dezember“ wären sicher interessant. Themenschwerpunkt Online-Wedding präsentiert seine dümmste Entdeckung Die „mobile Videocommunity“ ViiF hat zwei Papageien als Maskottchen und die sollen heiraten. Das wäre nur langweilig, wenn die Betreiber der Seite nicht noch die unfassbar schwachsinnige Idee hätten, Internetuser aufzufordern, den Vögeln Namen zu geben. Wer es lustig findet, die Vögel Huihui & Charles oder Bibi & Bobo zu nennen, muss seine Handynummer angeben, bevor er mehr oder weniger kreativ wird. Das ist eine unsympathische Art, Kunden zu gewinnen und obendrein total unlustig. Frauen, besser mal die Klappe halten

War sie zu geschwätzig? Vor wenigen Wochen scheiterte jedenfalls die Beziehung zwischen Wayne und Yvonne Foto:ap Amerikanische Forscher haben nach Gründen geforscht, warum Frauen in Beziehungen öfters die Klappe halten sollten- und sind fündig geworden. Das ging so: 95 Studenten mussten sich vier Videos ansehen, in denen sich Paare unterhalten. In zwei der vier Videos waren die Frauen prollig-laut und geschwätzig, in den anderen beiden einfach nur ruhig. Ergebnis: Paare, in denen Frauen viel reden, wirken unsympathisch und sind zum Scheitern verurteilt.