Verhüten und verhüten lassen. Die Topsexliste

In Deutschland geht die Erotik kaputt und das ZDF ist schuld. Warum, steht in der Topsexliste.
fabian-fuchs

Schade, dass wir erst jetzt davon erfahren haben. In Wien haben die Jung-Grünen offenbar zu einem DIY-Seminar eingeladen, das uns richtig interessiert hätte: Sex-Spielzeug aus alten Fahrrädern basteln. Aus Schlauch und Kette werden Peitsche und Handschellen, seltsam, dass wir da noch nie selber drauf gekommen sind. Alte Fahrräder stehen hier im Hof ja genug, aber wo verflixt, kriegen wir jetzt die Jung-Grünen mit ihrem Erotik Know-How her?

In Deutschland dagegen wird die Erotik zunehmend runtergefahren. Nachdem der Kondomautomat im Bundestag ja wieder abgeschraubt wurde, hat jetzt auch das ZDF angekündigt, seine alljährliche Erotik-Sommerfilmreihe auslaufen zulassen. Grund: Es gebe für die „Sommernachtsphantasien“ einfach nicht mehr genug sendbares Material. Nicht, dass uns diese Filmreihe je besonders erhitzt hätte, aber doof ist es doch trotzdem. Einerseits meckern, dass die Deutschen aussterben, andererseits nichts dafür tun, uns bei Stimmung zu halten. Das wäre doch mal ein Thema für die Familienminsterin. Wenn alle anderen Themen ausgegangen sind.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Deutsche Erotik: "Ein Kondom schuetzt die Muendung eines Schweren Maschinengewehres (SMG) an Bord des Schnellbootes 'Bussard' nahe der Meerenge Bab-el-Mandeb vor dem aggressiven Salzgehalt der Luft." schreibt die ddp zu diesem Foto.

Anderswo geht’s doch auch: Diese dänisch-spanische Band legt sich jedenfalls rekordverdächtig ins Zeug und vereint in ihrem Clip mehr nackte Brüste als man jemals sehen wollte. Achtung, nicht safe für Arbeit aber auch nicht safe für daheim, wenn da eh schon keine gute Stimmung ist oder Mama gerade die Hausaufgaben kontrollieren möchte.  
http://vimeo.com/21320844

Apropos Kondome: Ganz gut gefällt uns, dass sie durchaus auch noch ein bisschen aufpoliert werden können, was ihren Wert als Statussymbol angeht. Diese extrem elegant verpackten und äußerst Loha-anmutenden Verhüterli (Top 90er-Jahre Wort!) jedenfalls kann man ruhig auch mal offen herum liegen lassen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Richtig flott ist auch das Kondom-Abonnement, das man hier abschließen kann, angepasst an den individuellen Verbrauch. Und so ein 48er-Monatsabo ist dann doch ein lebenslustiges Statement, oder?

Fast gar nichts fällt uns dagegen zu der Nachricht der Cosmopolitan ein, dass in zehn Jahren genau so viele Vibratoren wie Handys verkauft werden. Damit lassen sich vielleicht die amerikanischen Prüdmaries erschrecken, aber wir so: Hä? Wer sagt denn, dass in zehn Jahren noch Handys verkauft werden?

  • teilen
  • schließen